Kopfbild der Website von der Kanzlei Pauly Rechtsanwälte Köln
Logo Pauly Rechtsanwälte Umweltrecht Energierecht

Ihre Spezialkanzlei für Umwelt- und Energierecht

Unsere Kanzlei

Die Kanzlei PAULY•Rechtsanwälte steht für hochqualifizierte und praxisorientierte Rechtsberatung in den Bereichen des Umwelt-, Energie- und Planungsrechts.

Gegründet im Juli 2015 haben wir uns als Spezialisten für diese Rechtsbereiche zusammengeschlossen, um unseren Mandanten ein speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes und dennoch breites Beratungsspektrum anbieten zu können.

Wir kombinieren hohe Spezialisierung mit langjähriger Erfahrung und sehen unsere Aufgabe vor allem in einer effizienten und stets den Anforderungen der Praxis gerecht werdenden Beratung unserer Mandanten.

Unsere Mandanten sind gewerbliche und industrielle Unternehmen aller Größenordnungen, Verbände und Institutionen. Wir verfügen über ein kompetentes Netzwerk und legen Wert auf ständige Fortbildung.

Wissenschaftliche Lehrtätigkeit und Veröffentlichungen in Fachzeitschriften sowie Gesetzeskommentierungen sind für uns ebenso selbstverständlich wie die laufende Teilnahme als Referenten bei Vortrags- und Fortbildungsveranstaltungen.

Unsere Kompetenz

Unsere Schwerpunkte im öffentlichen Recht sind sämtliche Gebiete des Umweltrechts, insbesondere das Abfall- und Immissionsschutzrecht.

Daneben beschäftigen wir uns im Rahmen des Genehmigungsverfahrensmanagements auch mit dem Bauordnungs- und Planungsrecht.

Im Zivilrecht beraten wir unsere Mandanten zu allen Fragen des Vertriebs-, Vertrags- und Gesellschaftsrechts, häufig mit Bezügen zum Recht  der Produktverantwortung und des Entsorgungsmanagements.

Einen weiteren Schwerpunkt unserer Expertise stellt das Energiewirtschaftsrecht dar, wo wir ebenfalls im Rahmen der vertriebs- und vertragsrechtlichen Beratung und Vertretung tätig sind.

Darüber hinaus treten wir als Verteidiger in Umweltstraf- und -ordnungswidrigkeitenverfahren auf.

Auszeichnungen

PAULY Rechtsanwälte, TOP 5 Umweltrecht, Platz 1

Pauly Kanzleimonitor Top5 2021

Dr. Markus W. Pauly, Umweltrecht, empfohlene Anwälte, Platz 1

Pauly Kanzleimonitor 2021

An der Studie „Kanzleimonitor“ 2020/2021 haben sich Syndikusrechtsanwälte und Unternehmensjuristen beteiligt. Rechtsabteilungen aus mehr als 600 Unternehmen haben rund 5.600 Empfehlungen für Kanzleien in 32 Rechtsgebieten für Kanzleien im In- und Ausland abgegeben. Der Befragungszeitraum erstreckte sich bis Juli 2020.

Damit ist der Kanzleimonitor deutschlandweit die größte Befragung zur Leistungsfähigkeit von Kanzleien im In- und Ausland. Die Ergebnisse der Studie werden im alljährlich erscheinenden Buch „kanzleimonitor.de“ – Empfehlung ist die beste Referenz“ veröffentlicht.

Die ausgesprochene Empfehlung im Umweltrecht bezieht sich auf die Themenfelder Abfall-, Wasser- und Abwasserrecht, Boden- und Naturschutzrecht, Immissionsschutzrecht.

Dabei konnten sich PAULY Rechtsanwälte im Umweltrecht bei den empfohlenen Kanzleien von Platz zwei mit weitem Vorsprung auf den Spitzenplatz verbessern. Rechtsanwalt Dr. Markus W. Pauly belegt bei den im Umweltrecht empfohlenen Rechtsanwälten, wie im Jahr 2019/2020, nach wie vor den ersten Platz.

Anwälte

Foto Dr. Markus W. Pauly von der Kanzlei Pauly Rechtsanwälte Köln

Dr. Markus W. Pauly

Rechtsanwalt

Schwerpunkte der anwaltlichen Tätigkeit:

Beratung und Vertretung von Unternehmen in den Bereichen Umweltrecht und Planungsrecht, insbesondere im Abfallrecht und Immissionsschutzrecht.

Foto von Rechtsanwältin Dr. Nadja Wüstemann von der Kanzlei Pauly Rechtsanwälte Köln

Dr. Nadja Wüstemann

Rechtsanwältin

Schwerpunkte der anwaltlichen Tätigkeit:

Beratung und Vertretung von Unternehmen in den Bereichen Energiewirtschaftsrecht, Vertrags- und Vertriebsrecht, Entsorgungs- und Energievertragsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Waste to Energy, Erneuerbare Energien, Energie-Contracting.

Foto von Dr. Andreas Hamacher von der Kanzlei Pauly Rechtsanwälte Köln

Dr. Andreas Hamacher

Rechtsanwalt*

Schwerpunkte der anwaltlichen Tätigkeit:

Beratung und Vertretung von Unternehmen in den Bereichen des Wirtschaftsverwaltungsrechts mit Schwerpunkten im Umwelt-, Bauplanungs-, Medien- und Datenschutzrecht

> zur Detailseite

*angestellter Rechtsanwalt
Foto von Dr. Manuel Stückemann von der Kanzlei Pauly Rechtsanwälte Köln

Dr. Manuel Stückemann

Rechtsanwalt*

Schwerpunkte der anwaltlichen Tätigkeit:

Beratung und Vertretung von Unternehmen in den Bereichen des Wirtschaftsverwaltungsrechts, insbesondere im Umweltrecht. Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen im produktbezogenen Abfallrecht und im Anlagenzulassungsrecht.

> zur Detailseite

*angestellter Rechtsanwalt
Foto von Rechtsanwältin Melanie Schmitt B.A. von der Kanzlei Pauly Rechtsanwälte Köln

Melanie Schmitt B.A.

Rechtsanwältin*

Schwerpunkte der anwaltlichen Tätigkeit:

Beratung und Vertretung von Unternehmen in den Bereichen Umweltstrafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht sowie Abfallrecht insbesondere mit den Schwerpunkten Verbringungsrecht und Gefahrgutrecht.

> zur Detailseite

*angestellte Rechtsanwältin

Rechtsgebiete

Pauly Rechtsanwälte Umweltrecht Energierecht

Umweltrecht

Auf dem Gebiet Umweltrecht bieten wir unseren Mandanten eine umfassende Beratung und Vertretung in allen Bereichen. Diese beginnt bei der Klärung einzelner Rechtsfragen und reicht über die Begleitung und Vertretung in privaten und behördlichen Streitigkeiten bis hin zur prozessualen Vertretung in allen Instanzen. Selbstverständlich sind wir auch im Rahmen der Vertragsgestaltung und –verhandlung für Sie tätig. Wir begleiten Vorhaben unserer Mandanten von der Planungs-, über die Genehmigungs- bis hin zur Umsetzungsphase und treten auch im Rahmen von Umweltstraftaten und Ordnungswidrigkeiten als Verteidiger auf.

  • Abfallrecht
  • Abfallverbringungsrecht
  • Bauplanungsrecht
  • Bodenschutzrecht
  • Deponierecht
  • Entsorgungsverträge
  • Environmental Compliance
  • Gefahrgutrecht
  • Genehmigungs- und Vertragsanalyse
  • Genehmigungsmanagement
  • Gewerblicher Rechtsschutz
  • Immissionsschutzrecht
  • Mess- und Eichrecht
  • Prozessführung
  • Recht der Produktverantwortung, insbesondere Verpackungsrecht
  • Umweltstrafrecht und Umweltordnungswidrigkeitenrecht
  • Verfassungsrecht
  • Vertragsrecht (AGB und individuell)
  • Wasserrecht
  • Wirtschaftsverwaltungsrecht
  • Abfallwirtschaftsrecht
  • Bergrecht
  • Bodenschutz-/Altlastenrecht
  • EU-Umweltrecht
  • Gefahrgutrecht
  • Gefahrstoffrecht
  • Genehmigungsrecht
  • Immissionsschutzrecht
  • Kreislaufwirtschaftsrecht
  • Naturschutzrecht
  • Recht der Produktverantwortung
  • Stoffrecht (REACH)
  • Umwelthaftungsrecht
  • Umweltinformationsrecht
  • Umweltschadensrecht
  • Umweltversicherungsrecht
  • Verpackungsrecht
  • Wasser- und Abwasserrecht
Pauly Rechtsanwälte Umweltrecht Energierecht

Energierecht

Im Rahmen unserer Beratung im Energierecht befassen wir uns im Schwerpunkt mit allen Fragen rund um Energieliefer-, Netznutzungs- und -anschlussverträge. Dies betrifft die Gestaltung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen ebenso wie die Begleitung und Verhandlung komplexer Individualverträge, die Beratung und Vertretung in Streitigkeiten über die Vertragsdurchführung sowie die prozessuale Vertretung. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Vertragsgestaltung, Beratung und Vertretung im Bereich des Energie-Contracting. Darüber hinaus beraten wir unsere Mandanten auch im Zusammenhang mit dem Erneuerbare Energien Gesetz (EEG).

  • Contracting-Verträge
  • Energielieferverträge
  • Gewerblicher Rechtsschutz
  • Netzanschluss- und -nutzungsverträge
  • Prozessführung
  • Vertragsrecht (AGB und individuell)
  • Energievertrags- und -vertriebsrecht
  • Recht der Erneuerbaren Energien
  • Energie-Contracting

Aktuelles / Neuigkeiten

Newsflash 02/2021

BVT-Schlussfolgerungen

Immer wieder zu Diskussionen führt die Frage nach der Anwendung von BVT-Schlussfolgerungen.

Die Europäische Richtlinie über Industrieemissionen (IED) regelt die integrierte Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung infolge industrieller Tätigkeit. Danach haben die Mitgliedsstaaten bezogen auf die von der Richtlinie erfassten Anlagen Maßnahmen zu ergreifen, dass diese Anlagen nach dem Grundsatz der besten verfügbaren […]

Newsflash 01/2021

Umweltinspektionsbericht im Internet

Grundsätzlich gilt, dass Anlagen, die in den Anwendungsbereich der Industrieemissions-Richtlinie fallen (sog. IED-Anlagen), im Abstand von ein bis drei Jahren einer Vor-Ort-Besichtigung unterliegen (sog. Umweltinspektion). Nach § 52a Abs. 5 Satz 1 BImSchG erstellt die zuständige Behörde nach jeder Vor-Ort-Besichtigung einer Anlage einen Bericht mit relevanten Feststellungen über die Einhaltung […]

Newsflash 09/2020

Novelle VerpackG

Am 20.11.2020 hat das BMU einen Referentenentwurf für eine erste größere Novelle des Verpackungsgesetzes vorgelegt. Was offiziell als Gesetz zur Umsetzung von Vorgaben der Einwegkunststoffrichtlinie und der Abfallrahmenrichtlinie bezeichnet wird, enthält zahlreiche davon losgelöste nationale, zum Teil abfallpolitisch motivierte Neuregelungen.

Zunächst soll eine Erweiterung der abfallwirtschaftlichen Ziele dahingehend erfolgen, dass von den […]

Newsflash 08/2020

Novelle des Kreislaufwirtschaftsgesetzes – Erweiterung der Registerpflichten für Abfallentsorger

Am 29.10.2020 ist das sog. Artikelgesetz zur Umsetzung der Abfallrahmenrichtlinie in Kraft getreten (BGBl. I, S. 2232 ff.), einschließlich der Novelle des Kreislaufwirtschaftsgesetzes. Inhaltlich geht es dabei u.a. um eine Konkretisierung der Anforderungen des Endes der Abfalleigenschaft, die Anhebung und Neuberechnung von Recyclingquoten, eine […]

Termine / Vorträge

24.02.2021
„Kombinierter Fortbildungslehrgang nach § 9 EfbV und § 5 AbfAEV sowie § 9 AbfBeauftV“
Referent: Rechtsanwalt Dr. Markus W. Pauly
Veranstaltet durch bvse-recyconsult GmbH, Bonn

25.02.2021
„Fortbildungslehrgang zur Auffrischung der Fachkunde gem. § 11 EfbV, § 54 KrWG und § 5 AbfAEV“
Referent: Rechtsanwalt Dr. Markus W. Pauly
Veranstaltet durch ESN Entsorgergemeinschaft der Deutschen Stahl- und NE-Metall-Recycling-Wirtschaft e.V., Bonn

03.03.2021
„Novelle ElektroG“
Referent: Rechtsanwalt Dr. Markus W. Pauly
Veranstaltet durch BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V., Berlin